Die Ganztagsschule in Angebotsform

Da sollen die Kinder Unterhaltung haben. Sie können auch ihre Schulaufgaben machen. [...] Sie sollen im Hort anderes tun als Schultätigkeit. Die Kinder sollen nur fühlen, dass man da ist, wenn sie etwas brauchen. Von besonderem Wert ist es, sich von den Kindern ihre Erlebnisse erzählen zu lassen. Man muss sich interessieren dafür. Es ist gesundend, wenn ein Kind sich aussprechen kann."

Rudolf Steiner Lehrerkonferenz Stuttgart, 22.12.1919 (GA 300, Bd.1)

Die Ganztagsschule in Angebotsform

Seit dem Schuljahr 2006/2007 bieten wir zusätzlich eine teilgebundene Ganztagsschule. Wenn Sie Ihr Kind dafür anmelden, besucht es an vier Nachmittagen die Ganztagsschule. (GTS)

Das Angebot der Ganztagsschule umfasst drei Bereiche: Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung (mit unterrichtsbezogenen Ergänzungen) und Freizeitgestaltung mit AGs und Projekten.

Die GTS nutzt das weitläufige Schulgelände sowie das schöne neue Ganztagsschulgebäude. Einige Projekte finden außerhalb der Schule statt.

Wie arbeitet die GTS?

Die GTS arbeitet auf Grundlage der Waldorfpädagogik und berücksichtigt die altersspezifischen Entwicklungsstufen der Kinder. Die GTS soll ein Lebens-, Entfaltungs- und Schutzraum für die Kinder zwischen den beiden »Institutionen« Familie und Schule sein. Immer geht es darum, für die Kinder da zu sein, verlässliche Bezugsperson zu sein, den Kindern eine Heimat zu geben. Einen Ort zu schaffen, an dem die Kinder wahrgenommen, gesehen und gehört werden.

Die Jüngsten

Unsere Erst- und Zweitklässler brauchen noch einen festen äußeren und inneren Rahmen. Sie werden von täglich gleichen, vertrauten Bezugspersonen in eigenen Räumen im Hort betreut. Hier erleben sie einen rhythmisch strukturierten Tagesablauf mit gemeinsamen Mahlzeiten und einer Hausaufgabenbetreuung. Danach ist Zeit für freies und angeleitetes Spiel.

Die Mittleren

Die Kinder der dritten bis siebten Klasse brauchen immer noch eine Gestaltung des Nachmittags, aber schon zunehmend kleine Freiräume.
Die Kinder haben während des ganzen Nachmittags feste Klassenbetreuerinnen als Ansprechpartnerinnen.
Sie essen mit diesen gemeinsam und machen die Hausaufgaben. Im Anschluss nehmen die Kinder an ihren gewählten Kursen teil. In Zusammenarbeit mit der VHS-Musikschule können verschiedene Musikinstrumente erlernt werden. Bei Bedarf kann Förderung oder Nachhilfe in Anspruch genommen werden.

Die Großen

Ab der achten Klasse brauchen die Kinder und Jugendlichen Freiraum, um sich den Nachmittag aus ihrer Individualität heraus zu gestalten. Sie nehmen an Kursen teil oder gestalten den Nachmittag auf dem Schulgelände. Eine kontinuierliche Hausaufgabenbetreuung, Nachhilfe und Förderangebote stehen genauso weiterhin auf dem Programm wie der Instrumentalunterricht.

Projekte und Ausflüge

Besondere sportliche Aktivitäten, wie z.B. Fahrten in die Eishalle oder zum Schwimmen geben den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Selbstständigkeit.

Zusätzlich kann die GTS auch für Projekte der Halbtagsschule genutzt werden, ob für Eurythmieprojekte wie Guarani oder Waitaha, Klassenspiele, Mädchen- & Jungen-Projekte und vieles mehr.

Wo kann ich mein Kind anmelden?

Sie können Ihr Kind am Ende eines Schuljahres für das darauffolgende Schuljahr anmelden. Sie erhalten im Schulbüro die Anmeldebögen und geben sie dort auch wieder ab.

Wie verpflichtend ist die Anmeldung?

Bei Anmeldung ist die Teilnahme für ein Jahr verpflichtend, Fehlzeiten müssen entschuldigt werden.

Für jedes neue Schuljahr entscheiden Sie, ob ihr Kind weiterhin am Angebot der Ganztagsschule teilnimmt oder ob Sie es abmelden.

Kann mein Kind auch nur an drei Tagen teilnehmen?

Grundsätzlich gilt Schulpflicht für alle vier Tage bis 16.00 Uhr. In Einzelfällen kann Ihr Kind an einem Tag befreit werden, um beispielsweise an Sport- oder Musikkursen, Kommunions- bzw. Konfirmationsunterricht wohnortnah teilzunehmen.

Was kostet mich die Ganztagsschule?

Betriebs- und Sachkosten: Auf jeden Ganztagsschüler entfällt monatlich ein Kostenbeitrag von zurzeit 8,50 €.

Das frisch zubereitete gemeinsame Mittagessen ist fester Bestandteil des Ganztagsschulangebots und verpflichtend für die Klassen 1-4.

Bei regelmäßiger Teilnahme am Mittag­essen wird das Essensgeld per Einzugs­ermächtigung erhoben.

Das Essensgeld staffelt sich wie folgt:

1. Kind 40,00 €

2. Kind (zuzüglich)      26,00 €

3. Kind (zuzüglich)      14,00 €

Jedes weitere Kind (zuzüglich)          14,00 €

Die vier Gestaltungselemente der GTS

Hausaufgabenbetreuung

Themenbezogene Kurse und Projekte

Förderung

Freizeitgestaltung

Die Mandatsgruppe der Ganztagsschule

Die Mandatsgruppe lenkt die GTS. Sie trifft sich regelmäßig. Sie klärt organisatorische Dinge und beschäftigt sich mit pädagogischen Fragen. Sie entwickelt das Konzept der GTS weiter und plant Fortbildungen und Konferenzen.

Für Fragen und Anregungen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

Die Mandatsgruppe vertreten durch
Ute Schulz

Mo + Di + Mi + Fr      8.00 – 13.00 Uhr

u.schulz@waldorfschule-neuwied.de

Telefon :       02631 - 964221