Aufnahme in die kommende 1. Klasse

Das Aufnahmekollegium, bestehend aus drei Lehrerinnen und einer Schulärztin, lädt das Kind und seine Eltern zum gegenseitigen Kennenlernen in ein Aufnahmegespräch ein. Sobald das Kind aufgenommen ist, wird zwischen dem Schulverein und den Eltern der Schulvertrag geschlossen.
Es folgt ein persönliches Finanzgespräch, zu dem Eltern der Schule, die im Wirtschaftskreis tätig sind, die neuen  Eltern einladen. In diesem Finanzgespräch wird die Zahlung eines individuell angepassten Elternbeitrages vereinbart. Haben Sie Interesse, Ihr Kind an unsere Schule einschulen zu lassen? Dann rufen Sie im Schulsekretariat an und lassen sich einen Aufnahmeantrag zuschicken. Diesen Aufnahmeantrag füllen Sie aus und senden ihn an die Schule zurück. Jutta Müller, Telefon 0 26 31/96 42 -0

Wenn Sie Fragen zur Waldorfpädagogik haben und die Schule kennen lernen möchten: Jeweils zum Schuljahresbeginn im September und zu Beginn des nächsten Jahres im Januar oder Februar findet ein Seminar bzw. eine Informationsveranstaltung für interessierte Eltern statt. Sie sind auch herzlich eingeladen, die Monatsfeiern, Basare und andere Veranstaltungen zu besuchen, auf denen Sie im Infozimmer Ihre Fragen ansprechen können.
Die aktuellen Termine finden Sie unter: Veranstaltungen

Quereinstieg in höhere Klassen

Quereinstiege sind grundsätzlich möglich. Voraussetzung dafür sind freie Plätze in der gewünschten Klassenstufe und die Beurteilung des jeweiligen Klassenlehrers, ob ein neuer Schüler in die gegebene Klassensituation integriert werden kann.
Wenn eine Aufnahme vorübergehend nicht möglich ist, nehmen wir Ihr Kind gerne in unsere Warteliste auf.

Haben Sie Interesse, Ihr Kind an unsere Schule wechseln zu lassen? Dann rufen Sie im Schulsekretariat an und lassen sich einen Aufnahmeantrag zuschicken. Diesen Aufnahmeantrag füllen Sie aus und senden ihn an die Schule zurück. Jutta Müller, Telefon 0 26 31/96 42 -0

Nach Eingang Ihres Aufnahmeantrages erhalten Sie einen Termin für ein persönlichen Aufnahmegespräch, zu dem wir Ihre Tochter/Ihren Sohn zusammen mit Ihnen einladen werden. Im Aufnahmegespräch möchten wir Ihre Tochter oder Ihren Sohn kennen lernen und ihn oder sie gegebenenfalls zum ein- bis zweiwöchigen Hospitieren einladen.

Wenn Sie Fragen zur Waldorfpädagogik haben und die Schule kennen lernen möchten: Jeweils zum Schuljahresbeginn im September und zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres im Februar findet ein Seminar bzw. Informationsabend für interessierte Eltern statt (siehe links unter “Veranstaltungen”). Sie sind auch herzlich eingeladen, die Monatsfeiern, Basare und andere Veranstaltungen zu besuchen, auf denen Sie im Infozimmer Ihre Fragen ansprechen können. Die aktuellen Termine finden Sie unter: Veranstaltungen

Die Eingangsklasse / Brückenklasse

Die Idee

Immer mehr der uns vorgestellten Kinder beim Einschulungstest sind noch nicht schulreif. Das bedeutet nicht, dass das Kind Defizite in der altersgemäßen Entwicklung aufweist, sondern vielmehr, dass sich noch nicht alle typischen körperlichen, emotionalen, und/ oder kognitiven Merkmale eines schulreifen Kindes entfaltet haben.

Kommt das Kind jedoch in die Schule, bevor es reif dazu ist, kann es sich auf die Anforderungen des Unterrichts oft nicht in ausreichendem Maße konzentrieren. Es verliert zumeist den Anschluss, weil es nicht mitkommt. Resignation und Verzweiflung sind die Folge. Wir möchten diese Kinder individuell unterstützen und fördern.

Daher gibt es für diese Kinder an der Waldorfschule Neuwied die sogenannte Brückenklasse.

Was bietet die Brückenklasse für mein Kind?

– eine kleine Lerngruppe
– einen überschaubaren, geschützten Raum
– vielfältige Bewegungsanregungen
– Förderung von Sprache und Ausdruck
– Übung von sozialem Miteinander
– Handwerkliche Tätigkeiten
– Freies Spiel

Individuelle Unterstützung und Zeit für die Entwicklung, z.B. von

– Motorik
– Sprache
– Konzentrationsvermögen
– Ausdauer
– Selbstvertrauen
– Unterricht von montags bis freitags von 7.55 Uhr – 13.00 Uhr
– Nachmittagsbetreuung im Anschluss möglich

Wie stelle ich fest, ob mein Kind schulreif ist?

Das Einschulungsteam der Waldorfschule Neuwied betrachtet beim Vorstellen der Kinder anhand einfacher Übungen und auf eine spielerische Art und Weise, auf welchem Entwicklungsstand sich das Kind befindet.

Verfügt das Kind nach Meinung der Experten noch nicht über die Schulreife, wird in Absprache mit den Eltern entschieden, ob die Einschulung in die Brückenklasse für das Kind eine gute Alternative zum regulären 1. Schuljahr darstellt.

Sie interessieren sich für die Einschulung Ihres Kindes in die Brückenklasse?

Wir informieren Sie gerne! Wenden Sie sich an Jutta Müller für einen Aufnahmeantrag oder vereinbaren Sie einen persönlichen Termin.

Sekretariat: Jutta Müller, Tel.: 02631 / 9642 – 0

Rudolf-Steiner-Schule Mittelrhein
Augustenthaler Str. 25
56567 Neuwied