Aktuelle Infos

Ab Montag, den 16. März 2020, bleiben alle Schulen und Kindergärten vorerst bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für den regulären Betrieb geschlossen.
Info Öffnungszeiten Schulbüro, 04. April:

Liebe Schulgemeinschaft,

das Schulbüro bleibt in den Osterferien vom Montag, den 06. April bis einschließlich Freitag, den 17. April geschlossen. Hinter den Kulissen arbeiten im Homeoffice die Geschäfts- und Schulführung und Teile der Verwaltung und des Vorstandes weiter für die Schule. Wir halten Sie auf dem Laufenden, sobald es neue Beschlüsse der Landesregierung gibt.

Kommen Sie und Ihre Familien gut durch diese besondere Zeit!

Update 06. April:

Liebe Eltern,

viele von Ihnen sind bestimmt heute von Ihren Kindern mit der Nachricht überrascht worden – es sind Ferien!

Der Alltag der letzten Wochen wird dies für Sie kaum spürbar machen, denn Sie sind auch in den Ferien über die Maße hinaus gefordert, diese besondere Situation für Sie selbst und Ihre Kinder weiterhin zu gestalten und den Mangel an Möglichkeiten zu verwalten.

Umso mehr gilt Ihnen unser Dankeschön, dass Sie Schule weiterhin möglich gemacht haben und Ihren Kindern zur Seite gestanden haben. Die Kolleginnen und Kollegen haben versucht, diese Situation so gut wie möglich zu meistern und Ihren Kindern die Möglichkeit zu geben, weiterhin für die Schule zu lernen.

Parallel dazu haben wir uns Gedanken gemacht, wie wir die Situation verbessern können. Erstaunlicherweise sind wir hier mehr an Grenzen als an Möglichkeiten gestoßen. Das äußerst vielfältig nutzbare Internet bietet nur wenig maßgeschneiderte Konzepte, die mal soeben genutzt werden könnten. So bietet beispielsweise „DiLer“ (Digitales Lernen) kaum mehr Möglichkeiten als ein guter E-Mail-Verteiler. „Zoom“ bietet zwar sogar an, digitale Lernräume zu ermöglichen, nur haben sich diese als gigantische Datenkraken herausgestellt. Bei anderen sind die Hürden für Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte, diese zu nutzen, so hoch, dass sie ohne Schulung und gute Einführung von Fachleuten kaum verwendbar sind. So bleibt uns nur weiter nach sinnvollen Wegen zu suchen, mit denen Lernen zu Hause möglich ist. Auch stellt sich für uns die Frage, inwieweit davon auszugehen ist, dass eine entsprechende Infrastruktur in den Elternhäusern vorhanden ist, um Unterricht online durchzuführen. Dass dies mit Smartphones keine Lösung sein kann, wird jeder verstehen, der schon einmal einen längeren Artikel auf dem Smartphone studiert hat. Hier erhöhen sich lediglich die Bildschirmzeiten, ein echter Nutzen entsteht hierdurch eher nicht. Mit diesen Erfahrungen sind wir an unserer Schule nicht allein. So ist der Digitalpakt, welcher bisher nur für Infrastruktur und Hardware der Schulen gedacht war, nun erweitert worden auf die Entwicklung von Lernprogrammen, Plattformen und Software. Nur leider werden mögliche Erleichterungen durch den Digitalpakt erst im kommenden Jahr greifen.

In dem Wissen, dass wir an unserer Schule noch längst nicht alle Möglichkeiten bedacht haben, sind wir weiterhin bemüht, bessere Lösungen für das Lernen zu Hause zu finden.

Noch ist offen, wie sich die Zeit nach den Osterferien darstellen wird. Können Ihre Kinder wieder zur Schule kommen? Bekommen wir unseren Alltag zurück? Wie wird er sich nach dieser besonderen Zeit verändern? Welche Chancen liegen in dem Abstand, den wir zu vielen Dingen, die uns umgeben, gewonnen haben, und können wir das bewusst in das zukünftige Handeln integrieren?

Meine Hoffnung ist, dass Sie die momentane Lage nicht überfordert und wir Ihnen in baldiger Zukunft wieder aktiv zur Betreuung und dem Unterrichten Ihrer Kinder zur Seite stehen dürfen.

Bis dahin wünsche ich Ihnen eine schöne Osterzeit, gute Ideen, den Alltag kreativ und kurzweilig zu gestalten und Gesundheit für Sie und Ihre Familie.

Herzliche Grüße

Axel Reimers für die Schulführung

Update 30. März:

Liebe Schulgemeinschaft,
in der Zeit von Beschränkung von sozialen Kontakten sind sämtliche Aktivitäten auf dem Schulgelände von mehreren Personen gleichzeitig nicht gestattet.

Axel Reimers für die Schulführung

Update 24. März:

Liebe Eltern!

Nun sind wir in der zweiten Woche, in der wir uns mit den Auswirkungen von Corona in besonderem Maße auseinandersetzen müssen. Es führt zu extremen Veränderungen in unserem Alltag, birgt viele Herausforderungen, mit denen wir lernen müssen umzugehen.

So sind auch wir als Schule gefordert, mit dieser außergewöhnlichen Situation nicht nur umzugehen, sondern Ihren Sorgen und Fragen zu begegnen und Lösungen zu erarbeiten.

Die Kollegen und Kolleginnen haben nun erste Erfahrungen gemacht, wie es gelingen kann, Ihre Kinder mit für das häusliche Lernen aufbereiteten Unterrichtsmaterialien zu erreichen. Falls Sie keine solche Materialien bekommen, prüfen Sie bitte, ob die E-Mail-Kontaktdaten, die der Schule vorliegen, evtl. veraltet oder noch gar nicht vorhanden sind. Die Kolleginnen und Kollegen sind im Regelfall über: erster Buchstabe des Vornamens, Punkt, Nachname@waldorfschule-neuwied.de zu erreichen. Beispiel: f.meier@waldorfschule-neuwied.de

Natürlich machen wir uns in dieser Zeit Gedanken, wie es nach den Osterferien aussehen wird. Was brauchen unsere Kinder, was brauchen Sie als Eltern. Es ist ungewiss, ob die Schule nach den Ferien unmittelbar starten wird. Wir arbeiten auf den unterschiedlichsten Ebenen daran, dass Ihre Kinder weiterhin die Möglichkeit haben, den schulischen Lernstoff zu erarbeiten und Prüfungen zu ermöglichen, so wie es aktuell in dieser Woche mit den ersten Abiturprüfungen geschieht. So werden wir Wege finden, die Kontinuität des Lernens zu ermöglichen und Abschlüsse in dieser Zeit vorzubereiten. Auch werden wir ggf. durch das Umlegen und Tauschen von Epochen den nachfolgenden Stundenplan an diese Situationen anpassen.

Wir sind für Sie und Ihre Kinder da, auch wenn wir sie momentan nur gedanklich begleiten können. Wir bereiten den weiteren Schulbetrieb vor und hoffen, dass Sie und wir gut und unbeschadet diese besondere Zeit durchstehen.

Ich grüße Sie ganz herzlich, bleiben Sie gesund

Axel Reimers für die Schulführung

Tipp: Einen interessanten Gedankenanstoß von Henning Kullak-Ublick finden Sie hier(↑)
Update 16. März:

In der heutigen Konferenz wurden folgende Punkte besprochen:

  • Die Klassenlehrer*innen und Klassenbetreuer*innen werden Ihnen in der kommenden Zeit Unterrichtsmaterial in den verschiedenen Fächern per E-Mail zuschicken. Für Rückfragen stehen Ihnen die Klassenlehrer*innen oder Klassenbetreuer*innen zur Verfügung
  • Der Prüfungsbeauftragte kümmert sich weiterhin um die Belange der Abiturientinnen und Abiturienten.
  • Da die Schule laut Infektionsschutzgesetz geschlossen ist, kann keine Vermietung der Räume stattfinden

Die Verwaltung ist für die Öffentlichkeit von 8 Uhr bis 13 Uhr geöffnet und unter Tel. 0 26 31 – 96 42 0 oder E-Mail: info@waldorfschule-neuwied.de zu erreichen.

Wir halten Sie auf dem Laufenden, sollten sich neue Entwicklungen ergeben.

Wir wünschen Ihnen gute Gesundheit.

Update 15. März:

Welche Konsequenzen sich aus dieser neuen Situation ergeben, ob und ab wann ggf. Bedarfsangebote zur Betreuung eingerichtet werden können und wie wir schulisch bspw. mit Lernangeboten für Zuhause darauf reagieren, werden wir zu Beginn der nächsten Woche in den Kollegien beraten und Sie dann zeitnah informieren.

Unser Prüfungsbeauftragter steht mit der ADD in Kontakt, um die besondere Situation der Abiturient*innen zu beraten; da sind wir an die Vorgaben gebunden.

Kommen Sie und Ihre Lieben gesund durch diese besondere Zeit!

Update 13. März:

Absage aller Veranstaltungen bis nach den Osterferien

Im Vordergrund der Bemühungen der Schule im Zusammenhang mit dem Coronavirus steht unsere Verantwortung gegenüber den Schülerinnen und Schülern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Ab sofort sind daher bis nach den Osterferien ALLE Veranstaltungen abgesagt, soweit diese die Teilnahme von Eltern und schulfremden Personen mit sich bringen. Als solche Veranstaltungen gelten u. a.: Elternabende,  8.-Klass-Spiel,  Treffen von Elternkreisen, sofern diese in der Schule stattfinden. Weiterhin werden keine Klassenfahrten oder Ausflüge stattfinden. Der Schüleraustausch ist ebenfalls abgesagt.

Ziel ist es, das Aufsuchen der Schule durch Personen, welche nicht wie Schülerinnen, Schüler und Mitarbeitende tagtäglich ein- und ausgehen, auf das Notwendigste zu begrenzen.

Für die Schulführung
Nicole Gomber
– Geschäftsführung –

Absage Ferienbetreuung Osterferien

Die Ferienbetreuung in den Osterferien ist auch von der Absage aller Veranstaltungen betroffen.

Nächste Möglichkeiten, die Waldorfschule kennenzulernen

Beim Sommermarkt am 27. Juni von 10 – 16 Uhr, der mit einer Monatsfeier eröffnet wird, und bei dem Sie sich im Infozimmer des Kollegiums über die Schule und das Thema Einschulung informieren können.

Die Rudolf Steiner Schule Mittelrhein ist eine öffentliche Schule. Sie steht allen Kindern offen. Ihre Grundlage ist der ganzheitliche Ansatz der Waldorfpädagogik. Informationsveranstaltungen geben interessierten Eltern Einblick in das Schulleben.

Quereinstiege in höhere Klassen – nach einem Aufnahmegespräch mit Kind und Eltern – sind grundsätzlich möglich. Voraussetzungen dafür sind freie Plätze in einer Klasse und die Bereitschaft der Eltern zur Zusammenarbeit mit der Schule.

Die Waldorfschule ist eine Gesamtschule von der 1.-13. Klasse mit allen schulischen Abschlüssen einschließlich der allgemeinen Hochschulreife (Abitur). Sie bietet die freiwillige Teilnahme an der Ganztagsschule.

Wir arbeiten basierend auf der Pädagogik Rudolf Steiners.
Der ausgewogene Lehrplan entwickelt intellektuelle, handwerkliche und künstlerische Fähigkeiten.

Die Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu freien, weltoffenen, gesellschaftsfähigen jungen Menschen steht im Mittelpunkt.

Sie sind herzlich eingeladen, unsere Schule kennen zu lernen: Ob Klassenspiel, Vorträge, Weihnachtsbasar, Tag der offenen Tür, Konzerte oder Monatsfeier – kommen Sie einfach.