Gremien und Arbeitskreise

Rudolf Steiner, 22.6. 1923. GA 298:

„Uns muss es vor allen Dingen auf Gesinnung ankommen. Wir können nicht viel halten von Anweisungen im einzelnen, dass die Lehrer sich so oder so zu den Eltern verhalten sollen und umgekehrt. Wir können uns von solchen Einzelanweisungen nicht sonderlich viel versprechen, aber sehr viel davon, wenn die Lehrerschaft und Elternschaft sich gegenüberstehen in der richtigen Gesinnung.“

Heute würden wir statt "Gesinnung" wohl eher das Wort "Haltung" benutzen. Eine wohlwollende und achtsame Haltung, in deren Zentrum das Wohl der Kinder steht.

Die Mitarbeit der Eltern an der Rudolf Steiner Schule Mittelrhein beruht auf der tatkräftigen, freiwilligen und vertrauensvollen Zusammenarbeit aller Elternhäuser mit dem hauptamtlichen Lehrerkollegium und der Geschäftsführung sowie der Verwaltung. Eltern können in verschiedenen Gremien für die Schule tätig werden:

- Eltern-Lehrer-Kreis
- Schullandinitiative
- Basarkreis
- Bewirtungskreis
- Wirtschaftskreis
- Putz-, Beetpflege- und Baukreis
- Handarbeitsstübchen
- Vorstand